2010

Neue Sequenziertechniken. Auswirkungen auf Grundlagenforschung und Anwendungen in Biotechnologie und Medizin

Workshop, 29. November 2010, 10:00

Dieser Workshop der IAG Gentechnologiebericht an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) wird in Kooperation mit acatech, Themennetzwerk Biotechnologie veranstaltet. Thema des Workshops sind neue Sequenziertechniken und deren Auswirkungen auf Grundlagenforschung und Anwendungen in Biotechnologie und Medizin.

Die Experten Hans-Hilger Ropers, Alexander Goesmann, Ralf Kelle, Nils Stein, Peter Propping, Alfred Pühler diskutieren die neuen Sequenziertechniken mit Blick auf mögliche Konsequenzen für die Genomforschung, Möglichkeiten und Herausforderungen für die Bioinformatik, industrielle Anwendungen in Produktion und Dienstleistung sowie Anwendungen am Beispiel Pflanzenbiologie, Prädiktive Gendiagnostik und Mikrobielle Genomforschung. Moderiert wird die Veranstaltung von Bernd Müller-Röber.

Programm

Der veränderte Umgang mit Embryonen. Das Urteil des BGH zur Präimplantationsdiagnostik

Abendveranstaltung, 18. Oktober 2010, 18:30

Die öffentliche Veranstaltung „Der veränderte Umgang mit Embryonen. Das Urteil des BGH zur Präimplantationsdiagnostik“ der interdisziplinären Arbeitsgruppe Gentechnologiebericht an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW), greift die intensive Diskussion zum Umgang mit dem Verfahren der Präimplantationsdiagnostik (PID), an der Schnittstelle von Reproduktionsmedizin und genetischer Diagnostik, auf. Es sollen vor allem Fragen zum Urteil des BGH (Juli 2010) diskutiert werden, wonach künstlich gezeugte Embryonen vor der Einpflanzung in die Gebärmutter auf „schwere genetische Schäden“ untersucht werden dürfen.

Nach der Begrüßung durch Silke Domasch und einer Einführung von Ferdinand Hucho wird zuerst die ehemalige Bundesministerin für Gesundheit und gesundheitspolitische Beraterin Andrea Fischer vortragen, zum Thema „Die öffentlichen Diskussionen zur PID in Deutschland“. Im Anschluss wird Peter König, Richter am Bundesgerichtshof, 5. Strafsenat, zum „Urteil des BGH vom 6. Juli 2010“ sprechen. Moderiert wird die Veranstaltung von Martin Spiewak, Wissenschaftsjournalist bei DIE ZEIT.

 

Veranstaltungsflyer

Audiomitschnitte:
Vortrag von Andrea Fischer
Vortrag von Peter König
Diskussion

Leben 3.0 und die Zukunft der Evolution

Interdisziplinäre Tagung, 16.–17. September 2010

Die interdisziplinäre Tagung „Leben 3.0 und die Zukunft der Evolution“ ist eine gemeinsame Veranstaltung der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW), des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité und dem Künstler Reiner Maria Matysik. Sie ist ein Tagungs- und Ausstellungsprojekt des Jahresthemas 2009/2010 „Evolution in Natur, Technik und Kultur“ und der Interdisziplinären Arbeitsgruppe „Bildkulturen“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW).

Die Tagung reflektiert die aktuellen Prozesse zu den Themen Human Enhancement, Wissenschaft und Kunst, Life Sciences, Entschlüsselung des Genoms, Epigenetik und Synthetische Biologie aus interdisziplinärer Perspektive und wagt Prognosen.

Zudem findet im Zusammenhang mit der Tagung vom 17. September 2010 bis zum 09. Januar 2011 die Ausstellung „jenseits des menschen. Interventionen von Reiner Maria Matysik“ am Berliner Medizinhistorischen Museum der Charité statt. Die Ausstellung wird gefördert von der Schering Stiftung.


Veranstaltungsflyer
Abstracts der AG-Mitglieder

Herausforderung Welternährung. Welche Pflanzenforschung brauchen wir?

Abendveranstaltung, 08. Juli 2010, 19:00

Die öffentlichen Abendveranstaltung „Herausforderung Welternährung. Welche Pflanzenforschung brauchen wir?“ wird gemeinsam von der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW) und der IAG Gentechnologiebericht an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) veranstaltet und moderiert (Steffi Ober, VDW & Mathias Boysen, BBAW). Da die Weltbevölkerung weiter wächst und mehr als eine Milliarde Menschen (laut FAO) gegenwärtig ohne ausreichende Nahrung sind, ist die aktuelle und zukünftige Ernährung ein zentrales Thema der Weltpolitik.

Ziel der Veranstaltung ist es, zumeist konträr erscheinende Standpunkte dieser Thematik in den Blick zu nehmen. Die geladenen Experten Hans Herren, Bernd Müller-Röber, Michael Krawinkel und Helmut Born werden zu den Themen Weltagrarbericht, Zukunft und Herausforderungen der Pflanzenforschung, Welternährung und Bioökonomie vortragen und auch diskutieren.

Veranstaltungsdokumentation

Mein Genom und ich

Sommerakademie, 23.–24. Juni 2010, 14:00 und 13:00

Die Sommerakademie der IAG Gentechnologiebericht an der BBAW bietet für Schülerinnen und Schüler der Einführungs- und Qualifikationsphase interne Workshops innerhalb der GeistesWERKstatt an. Themenschwerpunkte sind unter anderem Gentests, Gentechnik an Pflanzen, der sprachliche Umgang mit „Embryonen“, Genom, Epigenetik und molekulare Genetik aus geistes- und naturwissenschaftlicher Perspektive. Die Sommerakademie wird gefördert im Rahmen des Programms Denkwerk der Robert-Bosch-Stiftung.

Kurzinformation