Epigenetik (2017)


Jörn Walter und Anja Hümpel (Hg.)

Epigenetik.
Implikationen für die Lebens- und Geisteswissenschaften

Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Gentechnologiebericht der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Baden-Baden: Nomos (2017).

Online zugänglich unter: https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/9783845270838/epigenetik

ISBN: 978-3-939818-70-0

Preis: 49 Euro


Die Epigenetik entmachtet unsere Gene? Oder doch nicht? Epigenetik meint: Biochemische Moleküle interagieren zeitlebens mit der DNA in unseren Zellen und steuern in komplexer Vernetzung unser Erbgut: Entwicklung, Wachstum, aber auch Krankheiten und sogar unsere Psyche unterliegen epigenetischen Einflüssen. Die Umwelt und unsere Lebensweise spielen dabei eine große Rolle und verändern das „Epigenetische“ in uns. Die Epigenetik verlangt uns neue Sichtweisen ab, nicht nur in der Biologie, sondern interdisziplinär: Wie verändert das „epigenetische Denken“ unser Bild von unseren Genen, vom Lebendigen, von Entwicklung, von Evolution und Vererbung?

Im neuen Sammelband der interdisziplinären Arbeitsgruppe Gentechnologiebericht an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften wird daher nicht nur der Status quo der Epigenetik vorgestellt, sondern auch untersucht, wie sich das Wissen aus diesem komplexen Thema in verschiedenste Disziplinen überträgt.

 

Der Themenband kann über den Verlag bestellt werden.

Eine elektronische Version des Buches steht auch auf dem edoc-Server der Akademie zur Verfügung.

 

 

Eine Kurzfassung mit den Kernaussagen und Handlungsempfehlungen der IAG in deutscher und englischer Sprache findet sich hier.