Sie sind hier: Startseite

Herzlich willkommen beim Gentechnologiebericht!

Wir sind eine Langzeitaufgabe der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Wir beobachten die Entwicklung der Gentechnologie in Deutschland: langfristig - indikatorenbasiert - interdisziplinär.

»Der Gentechnologiebericht ist ein Monitoringprojekt. Monitoring kann nicht interessengebundene Aufsicht über eine relevante Entwicklung bedeuten und stellt ein Werkzeug der Transparenz, eine ›vertrauensbildende Maßnahme‹ dar.«

 

 Publikation

2015_Stellungnahme_CRISPR&Keimbahn_Cover

Genomchirurgie beim Menschen - zur verantworltichen Bewertung einer neuen Technologie.

Analyse der interdisziplinären Arbeitsgruppe Gentechnologiebericht

Unter dem Oberbegriff „Genomchirurgie“ werden neue Verfahren der Gentechnik zur gezielten Änderung von Genomen subsumiert. Brisant ist dabei, dass die Methodik grundsätzlich auch beim Menschen anwendbar ist. Durch die Veränderung von Keimzellen könnten die Genomänderungen an die Nachkommen vererbt werden. Gerade solche Keimbahn-Eingriffe sind heftig umstritten.

Der Gentechnologiebericht fordert in seiner kürzlich veröffentlichten Analyse „Genomchirurgie beim Menschen“ ein Moratorium von Keimbahnexperimenten zur Klärung der mit ihr verbundenen offenen experimentellen, ethischen und rechtlichen Fragen.

Am 11.11.2015 führte die Interdisziplinäre Arbeitsgruppe diese Diskussion mit namhaften Sachverständigen bei einer Veranstaltung zum Thema „Genomchirurgie: Keimbahntherapie beim Menschen?“. Das Programm kann dem Veranstaltungsflyer entnommen werden.