Sie sind hier: Startseite » Themen » Synthetische Biologie

Synthetische Biologie

Die Synthetische Biologie ist ein neues Forschungsgebiet im Spannungsfeld von Molekular- und Mikrobiologie, Gentechnologie, Organischer Chemie, Informationstechnologie und Ingenieurswissenschaften.

Sp√§testens seit Craig Venter im Mai 2010 seine Ergebnisse zu einem k√ľnstlich synthetisierten bakteriellen Genom publikumswirksam ver√∂ffentlichte, ist die Synthetischen Biologie st√§rker ins Licht der √Ėffentlichkeit ger√ľckt. Zeitungen titeln von k√ľnstlichem Leben aus dem Labor und Forschern im Sch√∂pfungsrausch, die am Erbgut von Bakterien und Viren basteln. Es ist von ma√ügeschneiderten Mikroben die Rede, die in Zukunft Biokraftstoffe, Medikamente, Lebensmittel und noch vieles mehr produzieren werden. Die Liste an Verhei√üungen der Synthetischen Biologie ist lang, aber was genau verbirgt sich hinter dieser Disziplin und was kann sie f√ľr Deutschland leisten?

Dieser Frage geht die Arbeitsgruppe aktuell aus unterschiedlichen Perspektiven nach, um die Synthetische Biologie im gegenw√§rtigen Spannungsfeld zwischen den skizzierten Risiken und Hoffnungen zu kartographieren. Sie greift dabei die kontroversen Positionen zur Einordnung der noch jungen Disziplin in die gegenw√§rtige gentechnologische Forschung auf und beleuchtet den gegenw√§rtigen wissenschaftlichen Stand und ihre prognostizierten Anwendungen. Au√üerdem strebt die Arbeitsgruppe eine intensive ethische Auseinandersetzung mit dem Verst√§ndnis von Leben und Nat√ľrlichkeit in diesen Forschungsbereich an. Ein weiterer Themenschwerpunkt ist die mediale Pr√§senz und gesellschaftliche Wahrnehmung der Synthetischen Biologie in Deutschland.

 

Mehr zum Thema in unseren Publikationen: