Sie sind hier: Startseite » Themen » Querschnitt Ethik

Querschnitt Ethik

Die Auseinandersetzungen der Arbeitsgruppe mit ethischen Fragen der Gentechnologie sind zumeist in Form einer ethischen Erörterung zu einer umschriebenen Fragestellung: So wurden Aspekte der Regulierung prädiktiver genetischer Tests (Gendiagnostik in Deutschland, 2007), die ethischen Dimensionen der Stammzellforschung unter den Gesichtspunkten der Menschenwürde und Forschungsfreiheit (Stammzellforschung und Zelltherapie, 2006) oder ethische Fragen zum Keimbahneingriff im Kontext der Gentherapie (Gentherapie in Deutschland, 2011) diskutiert. Auch im Themenband zur Synthetischen Biologie (2012) sowie in der Analyse zur Genomchirurgie (2015) werden dezidiert ethische Fragen aufgegriffen.

Kontroversen wurden dabei entweder in Gegenüberstellung von Positionen (Grüne Gentechnik, 2007, 2013) oder durch Rekonstruktion historischer Entwicklungslinien und systematischer Argumentationszusammenhänge (Stammzellforschung und Zelltherapie, 2006, Synthetische Biologie 2012) dargelegt.

Im "Zweiten Gentechnologiebericht" (2009) wurde ein anderer Weg gewählt: Um der ursprünglichen Idee des Gentechnologieberichtes nachzukommen, nämlich ein Observatorium für die Gentechnologie insgesamt darzustellen, ist hier einer zentralen Frage nachgegangen worden: Welche grundsätzlichen Betrachtungsweisen und Standpunkte strukturieren die mannigfachen ethischen Diskurse um die vielfältigen mit der Gentechnologie verbundenen Handlungsoptionen?

Auch im "Dritten Gentechnologiebericht" (2015) werden naturwissenschaftliche und wissenschaftstheoretische Aspekte mit ethischer Relevanz in den thematischen Kapiteln aufgegriffen.


Mehr zum Thema in unseren Publikationen: