Sie sind hier: Startseite » Publikationen » Grüne Gentechnologie (2007)

Grüne Gentechnologie (2007)

Bernd Müller-Röber, Ferdinand Hucho, Wolfgang van den Daele, Kristian Köchy, Jens Reich, Hans-Jörg Rheinberger, Karl Sperling, Anna M. Wobus, Mathias Boysen, Meike Kölsch: Grüne Gentechnologie. Aktuelle Entwicklungen in Wissenschaft und Wirtschaft. Mit Beiträgen von Volker Beckmann und Christian Schleyer. München: Elsevier Spektrum Akademischer Verlag, 2007.

(= Forschungsberichte der Interdisziplinären Arbeitsgruppen der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 16)

ISBN-13: 978-3-8274-1903-3, ISBN-10: 3-8274-1903-4, geb. 180 Seiten, EUR 25,00 - 2., überarbeitete Auflage 2007

Kurzbeschreibung

Die öffentliche Debatte in Deutschland um den Einsatz der Gentechnologie bei Pflanzen hält unverändert an. Gleichzeitig sind die weltweiten Anbauflächen gentechnisch veränderter Pflanzen in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen. Verpasst Deutschland den Anschluss? Oder ersetzen andere technologische Entwicklungen die Gentechnologie?

Vorgestellt werden aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen, die sich hinter Schlagworten wie „Smart Breeding“, „cis-gene Pflanzen“ und „Biomasseproduktion“ verbergen. Zugleich werden die ökonomischen Potenziale der grünen Gentechnologie diskutiert und die neuesten Daten über die Entwicklung in Deutschland präsentiert.

Das Supplement zur grünen Gentechnologie aktualisiert und ergänzt das Kapitel zur Pflanzenzüchtung im Gentechnologiebericht der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Mit seinem komplexen Monitoring will der Bericht über aktuelle Fragen informieren und zu einer Moderation der öffentlichen Debatte beitragen.

Kernaussagen und Handlungsempfehlungen der AG (pdf-Dokument)


Rezensionen

"Bio" und "Gen", vereint euch! - Tagesspiegel, 6. März 2007

Rezension: Supplement zum Gentechnologiebericht, August 2007 - GID 183, Seite 54-55


weitere Downloads

Pressemitteilung zum Buch (pdf-Dokument)
Flyer zum Buch (pdf-Dokument)
Inhaltsverzeichnis (pdf-Dokument)

 

Eine elektronische Version des Buches steht auf dem edoc-Server der Akademie zur Verfügung.