Sie sind hier: Startseite » Publikationen » Gentherapie in Deutschland (2011)

Gentherapie in Deutschland (2011)

Cover Gentherapie 2. Auflage 2011Boris Fehse, Silke Domasch (Hrsg.):

 

Gentherapie in Deutschland. Eine interdisziplinäre Bestandsaufnahme.

 

Dornburg: Forum W - Wissenschaftlicher Verlag, 2011. (2., aktualisierte und erweiterte Auflage, Forschungsberichte der Interdisziplinären Arbeitsgruppen der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Band 27)

 

ISBN 978-3-940647-06-1, geb. 312 Seiten,

 

39,90 Euro

 

 

Kurzbeschreibung

Gentherapeutische Forschung in Deutschland ist international konkurrenzfähig. Während das Thema nur gelegentlich in der medialen Berichterstattung eine Rolle spielt, vermitteln fachwissenschaftliche Publikationen neue Erkenntnisse in der Grundlagenforschung und berichten über vereinzelte Therapieerfolge.

Der Band „Gentherapie in Deutschland“ liefert auch in seiner zweiten, aktualisierten Auflage eine umfassende Darstellung der Forschung der Gentherapie in Deutschland sowie eine interdisziplinäre Analyse unter Einbeziehung naturwissenschaftlicher und medizinischer Fakten; im Mittelpunkt steht dabei die Gentherapie an Körperzellen. Erörtert werden außerdem die juristischen Rahmenbedingungen, die ethisch relevanten Fragestellungen sowie die öffentliche Wahrnehmung – vielfältig ergänzt durch umfangreiches Zahlenmaterial.

Der vorliegende Themenband versteht sich als FortfĂĽhrung des Monitorings zu Fragen der Gentechnologie in Deutschland; er setzt damit das langfristig und interdisziplinär angelegte Vorhaben der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in bewährter Weise fort. 

Kurzfassung in deutscher und englischer Sprache (BroschĂĽre als pdf-Dokument)

weitere Downloads

Pressemitteilung zum Buch (pdf-Dokument)
Flyer zum Buch (pdf-Dokument)
Inhaltsverzeichnis (pdf-Dokument)

Besprechungen

18.12.2012: Gentherapeutika: Die Situation nach der ersten Zulassung, bio-pro.de
05.01.2013: Gene auf Rezept, Der Tagesspiegel

Bestellung - direkt ĂĽber den Verlag

Eine elektronische Version des Buches steht auf dem edoc-Server der Akademie zur VerfĂĽgung.